- Ist der Schimmel ein Geisterpferd?! wenn ja, hoffe ich dass es beim Schimmel bleibt und nicht noch irgendwelche Zombies auftauchen!
- Hat sich der Reisende es vielleicht auch nur eingebildet? Oder lügt er sich selbst an um dann das "Geschehene" weitererzählen zu können weil er unter einer Aufmerksamkeitsstörung leidet?!
- Hat sich der Reiter tatsächlich umgebracht? - Warum? 
- Wird er noch einmal erwähnt oder war das schon alles?
- Es ist wiederum die Rede von Deichen.
 
- Die Nordsee als Handlungsort scheint mir noch eine gute Idee zu sein, ist zumindest mal etwas anderes.
- Ist das nun der Beginn der eigentlichen Geschichte?



 
- Die Atmosphäre wirkt unheimlich. Ob sich das wohl so durch die ganze Geschichte zieht?
- Es wird des öfteren Deich erwähnt und die tobende Natur wird intensiv beschrieben. Vielleicht spielt das auch noch in einem späteren Abschnitt eine Rolle.
- Die Art wie er schreibt ist sehr angenehm. Ich hätte es viel komplizierter erwartet (wie bei Romeo & Julia auf dem Dorfe) 
 
Das Werk besitzt nur eine relativ kurze Einleitung (Z.1-20).

Die Geschichte spielt womöglich in Deutschland da die Zeitung >>Leipziger<< oder >>Pappes Hamburer Lesefrüchten<< heisst. Vielleicht lebte der Autor in dieser Gegend?
Ich sehe mich in meiner Annahme bestätigt dass die Geschichte ziemlich alt ist, denn selbst in der Einleitung wird beschrieben: ,,Sie selbst und jene Zeit sind längst begraben".
Doch ob die Geschichte nun fiktiv ist oder nicht kann ich immer noch nicht mit Gewissheit sagen. Fakt ist die Handlung des Buches beruht auf etwas das vor  der Schaffung des Werkes  passiert ist.
Zudem hoffe ich, dass die folgende Geschichte ebenfalls so gut ist dass ich sie nicht mehr aus dem Gedächtnis verliere.
 
Ich betrachte die Titelseite des Buches und muss zugeben dass der Name sehr anregend wirkt. Ich weiss nicht was mich erwartet oder was ich mir unter einem Schimmelreiter genau vorstellen soll.
- Ist es eine fiktive Geistergeschichte oder beruht sie auf Tatsachen?
- Werde ich mich mit dem Protagonisten identifizieren können?
- Werde ich die Aussagen des Werkes überhaupt verstehen oder nachvollziehen können?
- Wie ist die Sprache des Autors?
- Hat er die Geschichte selber erlebt über die er schreibt?
- Wo befindet sich der Handlungsort? Existiert er überhaupt?
- Wird mich das Buch berühren oder verschiedene Emotionen wecken?
- usw.
Die Erwartungen versuche ich dennoch klein zu halten, da schliesslich immer die
Möglichkeit besteht, dass die Geschichte nicht meinen Interessen entspricht. Die
Tatsache dass das Buch im 19. Jahrhundert verfasst wurde gibt Anlass zu denken,
dass es vielleicht wirklich etwas veraltet ist.