Bis zum Schluss war mir die ganze Geschichte etwas suspekt. Doch ich muss zugeben, dass mich der Tod der kleinen Familie überraschte, wie auch getroffen hat. Ausgerechnet am Ort, an dem Hauke jahrelang immer Zuflucht gefunden hat, reisst es ihn und seine Familie in den Tod. Nie hätte ich erwartet, dass Hauke scheitern würde! Ich hätte darauf wetten können, dass Hauke sich durchsetzt, es allen beweist und als Held aus der Geschichte herausgeht - nicht als ein tragisch gescheitertes Individuum.
 
Ich glaube der Vater bedeutete Hauke mehr als man sich vorstellen kann und ich kann mir vorstellen, dass sein Tod ein sehr einschneidendes Ereignis war. Bestimmt haben ihn die letzten Worte von ihm noch mehr dazu angespornt, sich gegen seine Gegner durchzusetzen.
 
Mich nervt zunehmenst die Art, wie die Dorfbewohner auf Hauke und seine Pläne reagieren. Ich bin mir bewusst, dass die Leute in diesem Zeitalter, sobald ihnen etwas unheimlich erschien, auf den Aberglaube zurückgriffen. Irgendwie kann ich das auch nachvollziehen. Aber Hauke meint es nur gut mit ihnen und stellt den Bauern mehr Land zu Verfügung. Und diese vergraben als Dank einen lebendigen Hund, weil sie denken das würde Glück bringen!

Auch wie Hauke seine Tochter betitelt, kann ich nicht nachvollziehen! Ich will damit nicht sagen, dass er sie nicht lieben würde, im Gegenteil. Aber ich kann mir vorstellen, dass ihm ein Sohn , der dann sein Nachfolger hätte werden können, lieber gewesen wäre.
 
Um ganz ehrlich zu sein, ist mein erster Eindruck von Ole Peters alles andere als gut. Er wirkt dümmlich und naiv, hat aber gleichzeitig auch etwas böses an sich. Er fühlt sich total bedroht von Hauke, obwohl das gar nicht dessen Absicht ist.
Ich kann immer noch nicht beurteilen welche Objekte denn nun Symbole darstellen könnten und welche belanglos sind. Beispielsweise die Esche, symbolisiert sie die Macht eines Deichgrafen?
 
Bild
Ich mag diese bescheidene Liebesgeschichte zwischen Hauke und Elke. Daher hoffe ich natürlich, dass sie ihn auf dieser Reise begleitet. Dass er sie nur wegen dem Landbesitz zur Frau nehmen will kann ich mir nicht vorstellen. Aber es kommt ihm bestimmt gelegen. Ich denke auch, dass sie eine eine entscheidende Rolle einnimmt, denn sie ist die erste Person, welcher Hauke näher kommt.

 
Hauke hat einen sehr speziellen Charakter. Dass er sich zunehmenst von seinen
Altersgenossen isoliert, kann auf die Dauer nicht gut sein. Dies hat bestimmt noch 
Auswirkungen. Bisher empfinde ich mehr Mitleid für ihn, als dass ich mich
mit ihm identifizieren könnte. Ich bewundere jedoch diesen kleinen Autodidakt
für seien Ehrgeiz.
- Ist sein Vater ein Idol für ihn? Wird er später noch wichtig? & wer ist Hans Mommsen?

Hexe

11/25/2012

1 Comment

 
Ich weiss nicht wie die Dorfbewohner eine Hexe genau definieren würden, aber Trien'Jans scheint wirklich eine zu sein! Den Streit den sie mit Hauke hat, lässt mich wie sein Vater vermuten, dass es für den fleissigen Junge besser wäre zu Arbeiten.

Die Sprache ist bis dato angenehm. Es gibt jedoch enzelne Wörter wie Femme die ich nicht verstehe.

Kater

11/24/2012

1 Comment

 
Bild
Hat der Kater eine spezielle Bedeutung? Ist er ein Symbol? Vielleicht reflektiert er mit seinem weissen Fell die Unschuld eines Tieres...
Angorakater sind sehr edle und kostbare Geschöpfe, aber ich weiss nicht, ob die Gesellschaft von Damals es auch so sah.

 
Die Gestalt des Schulmeisters soll wohl ebenfalls ein unheimliches Element sein. So wie es aussieht, nimmt das Unheimliche  eine Zentrale Rolle ein.
Der Abschnitt im Gasthof war doch nicht der Beginn der Binnenhandlung, denn jetzt beginnt der Schulmeister wieder eine andere Geschichte zu erzählen. Ich hoffe, dass das  jetzt die letzte Erzählebene war -  ansonsten wird es richtig kompliziert!
 
- Zur Thematik vom Deich gibt es ein eigenes Vokabular!

Auch hier wieder eine äusserst unheimliche geradezu gruselige Begebenheit mit den gefundenen Leichen. Ist das eine dunkle Vorahnung oder normal für diesen Ort bzw. für diese Zeit?
Auch von Seegespenstern (S.16 Z.2) ist die Rede.